Go digital
 
 

Go digital


In Anlehnung an eine alte IBM Fernsehwerbung aus den 90er Jahren:
"Du: hier steht wir müssen ins Internet."
"Warum?"
"Das steht hier nicht."

Alle Welt spricht von den aktuellen Megatrends wie Disruption, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität, Internet of Things und Digitalisierung.

Die vielfältigen Anforderungen an uns Führungskräfte und Mitarbeiter in dieser VUCA-Welt nehmen ständig weiter zu: Wenn wir Führungskräfte heute fragen, in welche Richtung sich die Volatilität, die Unsicherheit, die Komplexität und die Ambiguität entwickeln, sind sich alle ausnahmslos einig: alle 4 werden weiter steigen!


Go digital


Authenticity in the edge of media isn't just half the battle; it's a real achievement, a triumph almost!
Peggy Noonan, Speechwriter



Wenn wir heute die Frage nach dem "Warum?" auf die Aussage "Wir müssen unser Unternehmen digitalisieren" stellen: Wir würden Antworten bekommen: "Das müssen wir tun, weil unsere Wettbewerber es auch tun." "Das ist die Zukunft." "Wir müssen uns neu erfinden."

Soweit, so klar. Aber das sind beliebte Aussagen auf der Oberfläche. Fragt man dann nach, z.B. wie genau das funktionieren kann, oder was genau Digitalisierung eigentlich heißt, ob alle Branchen - besonders auch meine - gleichermaßen davon betroffen sein werden, dann werden die klaren Antworten schon dünner.

Für unser Institut gilt seit jeher: Wandel in Balance. Prägnanter können wir nicht auf den Punkt bringen, was unsere Einstellung und unsere Haltung auch zu diesen Trend-Themen sind. Es geht uns eben nicht um Aktivismus, um die Ausnutzung des nächsten Hypes, der nächsten Technologie. Es geht uns darum, uns selbst und unser Tun ständig zu hinterfragen, zu reflektieren; nicht zu zögern, wenn neue Herausforderungen und neue Chancen so vielversprechend erscheinen, dass wir diese für uns und für unsere Kunden anpacken.

Für die Weiterentwicklung von Organisationen und den in ihr agierenden Führungskräften sehen wir aktuell folgenden Trend, der in den nächsten Monaten eine höhere Bedeutung bekommen wird:

Blended Learning hält Einzug in (fast) alle Trainingsformate

Präsenzseminare und -trainings sind der bis dato unangefochtene Gold-Standard, wenn es um das effektive Empowerment von Führungskräften geht. Die Kombination aus einem hoch aktuellen und relevanten Thema, Trainern, die mit viel Wissen und eigener Erfahrung für dieses Thema brennen und einem Seminardesign, das vielfältige neue Impulse setzt und Erfahrungen ermöglicht ist nach wie vor die effektivste Möglichkeit. Und die wird es bis auf weiteres auch bleiben.

Bei den vielen Vorteilen gibt es auch zwei relevante Nachteile, die man in der Vergangenheit durch verschiedene technische Lösungen versucht hat zu adressieren: Kosten und Flexibilität

Die Kosten für hoch-qualitative Präsenzseminare, zu denen alle Teilnehmer für ein oder mehrere Tage am selben Ort präsent sein müssen, oft verbunden mit zusätzlichen Übernachtungskosten und immer auch mit den Opportunitätskosten, da sich in der Zeit die Arbeit ja leider nicht von alleine erledigt.

In der Vergangenheit haben immer wieder dieselben Erfahrungen gemacht: Die Kosten sanken und die Flexibilität stieg. Aber die Effektivität und Nachhaltigkeit der Maßnahme sank meist derart, dass sie wieder zu den herkömmlichen Präsenzseminaren zurückkehrten.

Unser Konzept, mit dem unsere Kunden in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen machen, vereint die Vorteile beider Ansätze.

 
Was wir anbieten
30 persönliche Referenzbriefe belegen Exzellenz
Über 500 Kunden haben uns Ihr Vertrauen geschenkt
Warum wir
 

Dr. Baldinger & Partner | Ein Unternehmen der Alpha Inspiration GmbH
Institut für Coaching und Training
| Erbsengasse 26 | D-63654 Büdingen
 Fon +49 6042 9630 - 0 | E-Mail: nstttbldngr-prtnrd