Laterale Führung
 
 

Laterale Führung


Führung auf Augenhöhe nimmt zu
Die klassische Top-Down Führung des 20. Jahrhunderts funktioniert heute immer seltener. Heute braucht es flexiblere, agilere Führungsansätze: auf Augenhöhe. Diese ermöglicht erst die notwendige Kreativität und Selbstverantwortung, um mit der ständig steigenden Komplexität umgehen zu können.

Das laterale Führen funktioniert ohne Weisungsbefugnis
Ein Führungsverständnis, dass in den letzten Jahren an Bedeutung gewinnt, ist das laterale Führen. Es basiert im Wesentlichen auf Vertrauen und Verständigung. Ziel ist es, einen gemeinsamen Denkrahmen aller Beteiligten zu schaffen, und deren vielfältigen Bedürfnisse und Interessen zu integrieren.

Da die Weisungsbefugnis als Machtquelle entfällt, müssen andere Wirkmechanismen bedient werden, wie z.B. eine hohe persönliche Integrität und Autorität, ein ausgewiesenes Expertentum oder auch ein gezieltes Networking, das die eigene informelle Machtbasis stärkt.

Laterale Führung ist besonders in folgenden Kontexten erfolgreich: bei bereichsübergreifenden Kooperationen, informellen Vernetzungen, flachen Hierarchien sowie bei Team- und Projektarbeit. 


Laterale Führung



„Denken und Tun, Tun und Denken, das ist die Summe aller Weisheit, von jeher anerkannt, von jeher geübt, nicht eingesehen von einem jeden.“
Johann Wolfgang von Goethe



Sie wollen

  • sich vorbereiten auf die Übernahme von Projektverantwortung
  • wissen, wie Sie hierarchisch Höhere steuern können
  • üben, sich partnerschaftlich Respekt zu verschaffen
  • lernen, in Sandwichpositionen die Dinge zu bewegen, ohne direkt am Hebel zu sitzen
  • laterale Führung als die Führungskaderschmiede begreifen und daran wachsen

Inhalte

  • das Gleichgewicht halten zwischen Integrieren und Durchsetzen
  • Merkmale einer wirksamen Führung ohne Machtanspruch
  • Transparenz im Führungsprozess und Commitment
  • Situative Führung - Führungsstil Servant Leadership
  • die 3 Säulen lateraler Führung / Formen der lateralen Führung
  • Problemfelder beim Umgang mit Kolleg/Innen
  • das geführte Team einschätzen lernen & Potenziale erkennen
  • zielgerichtete Gesprächsführung in schwierigen Situationen
  • Einflussfaktoren & überzeugendes Motivieren
  • Anerkennung und Akzeptanz gegenüber Kolleg/Innen
  • Rollenklarheit & Standortbestimmung
  • Gestaltung eines partnerschaftlich-kooperativen Gesprächsstils

Ihr Nutzen

  • durch Reflexion der eigenen Führungsrolle die Führungskompetenz stärken
  • mit ungewohnten Situationen lernen umzugehen
  • Wege erarbeiten, wie man in der neuen Rolle der/des Vorgesetzten ohne Weisungsbefugnis überzeugend auftritt
  • Lösungen und Kommunikationswege für Konflikte und Widerstände erlernen
    Tit-for-Tat Strategien und kluges, gemeinschaftliches Eskalieren lernen

 
 

Dr. Baldinger & Partner | Ein Unternehmen der Alpha Inspiration GmbH
Institut für Coaching und Training
| Erbsengasse 26 | D-63654 Büdingen
 Fon +49 6042 9630 - 0 | E-Mail: nstttbldngr-prtnrd